Spiel: Biber-Gang

(Werbung, Rezensionsexemplar) Heute stelle ich euch mal ein Spiel vor und zwar das Spiel „Biber-Gang“. Es ist ein schönes Spiel.

Das Ziel in diesem Spiel ist, Teil der Bibergang zu werden und über fünf Runden lang am wenigsten Punkte zu erhalten.

Auf den Karten sind Zahlen drauf. Man legt jeweils 4 Karten verdeckt in zwei Reihen übereinander und man rechnet die zwei Kartenwerte, die in einer Spalte liegen zusammen. Wenn die Karten den gleichen Wert haben, hat man Null Punkte. Es gibt auch Joker, die jede Zahl annehmen können. Man muss also versuchen, in einer Spalte die gleichen Zahlen liegen zu haben. Dies kann man durch tauschen erreichen. Allerdings muss man dabei manchmal ein großes Risiko eingehen, denn man muss sich manchmal für eine Karte entscheiden ohne dass man weiß, welche man weglegt und das kann dann auch mal ein Joker sein.

Ich fand das Spiel gut. Die Zahlen sind mit Pixeln ausgemalt, was sehr schick aussieht. Das Spiel an sich macht viel Spaß, weil das Tauschen spannend ist. Die Länge von dem Spiel gefällt mir auch. Es ist so mittellang, ungefähr eine halbe Stunde. Auf der Schachtel steht 15 Minuten. Das finde ich unpassend, denn bei uns dauerte es immer länger. Trotzdem kann man es gut auf Zugfahrten und wenn man wenig Zeit hat, spielen. Das Spiel versteht man sehr schnell und man kann es auch gut anderen erklären.

Insgesamt finde ich das Spiel sehr gut und ich kann es auch weiter empfehlen.

Biber-Gang, Autor: Haim Shafir, Grafik Jan Bintakies und Ran Arieli, AMIGO, ab 8 Jahren, 2-6 Spieler:innen, Spieldauer: 15 Minuten

Auf dem Blog Geschichtenwolke von meiner Mama wird das Spiel auch vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.