Percy Jackson – Diebe im Olymp

Percy Jackson – Diebe im Olymp“ ist ein tolles Buch.

Inhalt

In diesem Buch geht es darum, dass Percy Jackson erfährt, dass er ein Halbblut ist, also ein Kind von einem griechischen Gott und einem sterblichen Menschen. Percys Vater ist Poseidon, der Gott des Meeres. Als Percy von vielen Monstern angegriffen wird, will seine Mutter ihn ins Camp Halfblood bringen, dem einzigen sicheren Ort für Halbblute. Doch vor dem Camp begegnet Percy einen Minotaurus, der seine Mutter tötet. Im Camp angekommen gibt der Campleiter Chiron Percy, seinem neuen Freund Grover und seiner neuen Freundin Annabeth einen Auftrag. Da Zeus Herrscherblitz geklaut wurde, und er Percy beschuldigt, lautet der Auftrag Hades zu besuchen und ihn in der Unterwelt nach dem Herrscherblitz zu fragen, denn Chiron glaubt, dass Hades ihn geklaut hat. Mit seinen Freunden macht er sich auf eine abenteuerliche Suche nach dem Herrscherblitz. Percy geht aber in echt nur in die Unterwelt um seine Mutter aus dem Reich der Toten wieder zurück zu holen…

Meine Meinung

Ich fand das Buch sehr gut, weil das Titelbild sehr schön ist. Es ist auch sehr spannend. Es hat mir sehr gut gefallen, dass es um griechische Mythologie geht, denn man erfährt so neues Wissen und es ist auch sehr spannend.

In dem Buch dreht sich alles um Freundschaft, Abenteuer und die griechischen Götter. Die Kombination macht viel Spaß zu lesen.

Ich habe es mir in einem Schuber gekauft, in dem Band 1-5 drin ist. Gerade lese ich den dritten Band der Serie.

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Percy Jackson – Diebe im Olymp von Rick Riordan, übersetzt von Gabriele Haefs, Carlsen Verlag

Percy Jackson-Schuber mit 5 Taschenbuchausgaben, Carlsen Verlag, ISBN: 978-3551313690, 29,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.