Hermännchen unterwegs in Lippe

Hermännchen ist ein kleines Männchen und der Sohn vom großen Hermann. Der große Hermann ist ein Denkmal im Teutoburger Wald.

Hermännchen erlebt viele Abenteuer in der Gegend Lippe, z.B. „Hermännchen unterwegs in Lippe – Schloss Brake“ oder „Hermännchen unterwegs in Lippe – Das Hermannsdenkmal“.

Manche Bücher sind so wie ein Comic, aber von den Hermännchen-Heften gibt es auch welche, wo es so ist wie in normalen Büchern.

In den Hermännchen gibt es viele Informationen zu den Abenteuern, die Hermännchen erlebt. Man kann dabei viel lernen.

Besonders interessant fand ich den Band „Hermännchen unterwegs in Lippe – Schloss Brake“, weil man da durch ein Schloss geführt wird und man die meisten Informationen bekommt.

Ich finde die Hefte spannend, weil die Bücher witzig sind. Es interessiert mich auch, weil ich bei vielen Sachen war. Die Bücher passen gut zu den wirklichen Sachen, nur dass viel Fantasie reingebracht wurde. Das gefällt mir gut. Man konnte alles gut verstehen, was dort geschrieben wird. Manche Sachen wusste ich schon vorher, aber ein paar Sachen habe ich auch durch die Hefte gelernt.

Ich finde die Zeichnungen sehr gut. Hermännchen ist eine nette und lustige Figur.

Ich kann empfehlen, dass man sich die Hefte mitnimmt, wenn man zu den Sachen hinfährt. Es sind insgesamt interessante Sachen, die man erleben kann. Ich glaube, sie haben da nur die schönsten Sachen herausgesucht.

Hermännchen unterwegs in Lippe (Schloss Brake, Das Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen, Das Hermannsdenkmal, Die Externsteine, Lippisch Platt), Zeichnungen von Mark Schäferjohann, Kurier Verlag

Es gibt noch „Die Falkenburg“, „Rund um den Hermannsweg“ und „Lügde – Stadt der Osterräder“, aber die habe ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.