Das wilde Haus der Tiere – Band 1

Das WILDE HAUS der Tiere – Das Drama Lama“ ist ein sehr schönes Buch.

Das kleine Meerschweinchen Maffi, fiel mit seinem Käfig aus dem Umzugswagen. Als der Käfig nach unten gefallen ist und sich richtig verbeult hatte, wanderte das Meerschweinchen weiter und weiter. Es traf eine Ratte und als es weiter und weiter ging und als es Abend wurde, dachte es: „Ich finde nicht meine Lily.“ Das klingt doch sehr nach einer Unglücksgeschichte, oder? Dann hört mir mal zu. Ich werde euch jetzt mal ein paar kleine Tipps zum Buch „Das wilde Haus der Tiere – Das Drama-Lama“ geben:

So strolchte das Meerschweinchen Maffi durch die Straßen. Es fand ein Haus, wo es übernachten durfte und wo es eine Botschaft für einen Tierfall bekam. Es ging mit seinen neuen Freunde der Eule, dem Hirsch und dem Luchs zum Zirkus um ein gepunktetes Tier zu retten, das sie auch fanden und in seine Heimat Peru brachten. Maffi lebte ebenfalls dort, wollte aber weiter zum wilden Haus der Tiere gehören. Ich glaube, ich habe euch jetzt genug Entdeckungstipps für das Buch geben.

Ich fand es besonders spannend, als sie dem Gepard das Schlafmittel in das Fleisch gefüllt hatten, und außerdem fand ich die Bilder sehr schön. Vor allem das Bild mit dem Luchs vorne drauf. Das Tier, das ich besonders gerne mochte, war der Luchs Lino, weil er am nettesten von allen Tieren zum Meerschweinchen Maffi war.

Das wilde Haus der Tiere – Das Drama-Lama von Poßberg & Böckmann, Südpol Verlag, ISBN: 978-3-943086-77-5, 9,90€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.