Zwei Tage auf der Buchmesse

Der Turm stand in der Nähe der Messe.

Ich war auf der Buchmesse in Frankfurt.

Bei WAS IST WAS gab es viele Informationen zu dem Booki-Stift.
Der kleine Drache Kokosnuss ist immer ein schönes Kinderbuch…

Da sind wir als erstes zur Edition Pastorplatz gegangen. Da haben wir  Süßigkeiten bekommen. Das war lecker!

Die Kastanie von der Edition Pastorplatz ist sehr schön!

Dann ist Mama den ganzen Tag zu ihrem Buch geschlichen um das anzugucken. Dann haben wir noch Birgit Hedemann getroffen. Die hat die Hammelmöhre geschrieben. Bevor wir Birgit Hedemann getroffen haben, haben wir Pixibücher bei Carlsen geholt und eine Pixi-Dose geschenkt bekommen.

Dieses Buch habe ich meinem Bruder mitgebracht.

Am Abend sind wir mit dem Zug zu einem Hotel gefahren, das wir gebucht haben.

Am nächsten Morgen hatten wir erst mal Freizeit und haben ganz viele Bücher gelesen. Dann haben wir um 12 Uhr Mittags die Nina Hundertschnee getroffen. Die hat „Professor Plumbums Bleistift“ geschrieben. Und die Schwester von Nina Hundertschnee haben wir auch noch getroffen.

Vor der Messe gab es einen schönen Platz zum Sitzen.

Und wir haben uns dann den restlichen Tag noch mit ganz vielen Leuten getroffen und in der Zwischenzeit habe ich was gelesen.

Diese beiden Bücher habe ich bei Thienemann-Esslinger gelesen.

Von den Büchern, die ich gelesen habe, hat mir besonders „Tafiti und das schlecht gelaunte Nashorn“ gefallen. Das ist vom Loewe Verlag. Ich finde außerdem noch das „Tagebuch einer Killerkatze“ aus dem Moritz Verlag sehr schön. Beim Südpol Verlag habe ich mir MäcMief angeguckt und ein schönes Buch gefunden (Das Drama-Lama), das ich rezensieren möchte und es dann auch tun werde.

  

Am besten fand ich den Carlsen Stand, da die Harry Potter-Ecke so schön war.

Die Schule der magischen Tiere von Carlsen ist immer ein schönes Buch.

Alle, die wir getroffen hatten, waren sehr nett.

Wenn man Tafiti getroffen hat, hat man auch noch Bleistifte bekommen.
Asterix und Obelix sind sehr schöne Bücher.
Leo Lausemaus sieht zum Kuscheln aus.
Kirsten Boie ist eine sehr gute Autorin.

Der Biber & Butzemann Verlag war auch ein sehr schöner und netter Verlag. Beim Biber & Butzemann Verlag fand ich es besonders gruselig und spannend, dass der Biber geklaut wurde. Da kann man jetzt einen Fall lösen.

Das ist der Stand vom Biber & Butzemann Verlag mit vielen schönen Reisebüchern.

Ich habe mit Nina Hundertschnee ein Interview gemacht. Birgit Hedemann und Axel Scheffler haben mir ein Autogramm gegeben. Außerdem habe ich noch den Räuber Hotzenplotz getroffen. Der Räuber Hotzenplotz hatte aber eine komische Stimme. Die Stimme war nämlich nicht tief, sondern hörte sich wie eine Frauenstimme an, aber ich glaube, das war nur ein Kostüm.

Am ersten Tag habe ich beim Magellan Verlag einen Quietschewal in blauer Farbe aus einer Plastiktonne gezogen. Beim Glücksrad der Süddeutschen Zeitung habe ich ein Audi-Rennauto gewonnen. Außerdem habe ich beim Laurence King Verlag ein Fußballquartett geschenkt bekommen und ich habe einige Postkarten und Stifte von verschiedenen Verlagen bekommen.

Ich glaube, die Spinne mag es nicht, wenn es stinkt…

Wir haben auch noch die Autorin von Leonie Looping getroffen: Cally Stronk. Ein Buch davon hat Mama mir vorgelesen und eins habe ich angefangen, welches ich leider nicht zu Ende lesen konnte…

Dieses Buch ist das, welches meine Mama mir vorgelesen hat.

Wir waren zwischendurch immer bei der Edition Pastorplatz, der eigentlich in Aachen ist. Da haben wir nämlich immer von Friedel dem Frosch den ersten Band (Frosch Mahlzeit) gelesen, welches wir tatsächlich zu Ende lesen konnten.

Frosch Mahlzeit ist ein schönes Buch von der Edition Pastorplatz. Ich finde sogar, dass es das beste Buch von dem Verlag ist.

Es war eine sehr schöne Buchmesse. Die Buchmesse in Frankfurt war die beste Messe, auf der ich war.

5 Gedanken zu „Zwei Tage auf der Buchmesse

  • 27. Oktober 2018 um 13:48
    Permalink

    Es war ein toller Tag und eine schöne Zeit mit Dir und Deiner Mama. Das Drama-Lama hört sich interessant und witzig an. Ich bin gespannt auf Deine Rezension.
    Vielleicht dann bis zum nächsten Jahr!
    Liebe Grüße
    Nina

    Antwort
  • 27. Oktober 2018 um 21:33
    Permalink

    Du hast einen tollen Messebericht geschrieben! Da bekommt man direkt Lust, auch dort hin zu fahren. Bis bald!
    Lena

    Antwort
  • 28. Oktober 2018 um 19:05
    Permalink

    Wir haben uns sehr über deinen Besuch gefreut – und über diesen schönen Messebericht.
    Leider ist unser Biber Paul noch nicht gefunden worden, aber wir geben die Hoffnung nicht auf.
    Hoffentlich sehen wir uns nächstes Jahr in Frankfurt wieder!
    Liebe Grüße
    Steffi und Kati

    Antwort
  • 2. November 2018 um 14:49
    Permalink

    Dein Bericht über den Besuch der Buchmesse hat mir sehr gut gefallen. Auch die Fotos sind sehr schön.

    Antwort
  • 6. November 2018 um 12:06
    Permalink

    Ein toller Messebericht! Wenn man den ganzen Tag am Stand ist, bekommt man ja gar nicht viel davon mit, was auf der Messe so alles passiert. Den Räuber Hotzenplotz hatte ich z.B. gar nicht gesehen (oder vielmehr die „Räuberin“). Wir haben uns total gefreut, dass du dir das Drama-Lama für eine Rezension ausgesucht hast und wünschen dir viel Spaß beim Lesen!
    Sonnige Grüße vom Südpol,
    Andrea

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.