Der 13. Paladin: Ahren

Ich habe „Der 13. Paladin – Ahren“ gelesen. Es wurde von Torsten Weitze geschrieben.

In dem Buch geht es um Ahren. Er wurde von den Menschen aus dem Dorf geärgert. Bei der alljährlichen Eignungsprüfung wird man als Lehrling anerkannt, wenn man in einer Sache besonders gut ist. Ahren wurde dort von Falk, dem Waldläufer, als Lehrling auserwählt. Nun muss er Bogenschießen und das Kämpfen gegen Dunkelwesen, das sind besondere Monster in der Welt von Ahren, lernen. Die Welt heißt Jorath und dort sind dunkle Kräfte zum Vorschein gekommen. Auch ein alter Magier kommt zu Falk und Ahren und so stürzt sich Ahren mit dem Waldläufer und dem alten Magier ins Abenteuer…

Mein Lieblingscharakter ist Ahren, weil er die Hauptperson ist. Ich mag meistens die Hauptperson in Büchern besonders gerne, da man über sie am meisten erfährt.

Das Titelbild ist auch sehr gut gemalt. Da sieht man nicht Ahren selbst, sondern nur seinen Umriss. Drum herum ist alles grün und geheimnisvoll.

Das Buch erinnert ein bisschen an den kleinen Hobbit. Es ist eine Mischung aus Abenteuer und auch Fantasy. Sie müssen ein Abenteuer bestehen, aber darin steckt eben auch Fantasy, zum Beispiel durch die Dunkelwesen. Das Buch ist auch sehr spannend und die Geschichte ist fesselnd.

Die Mischung aus Abenteuer und Fantasy ist mir bisher noch nicht so oft begegnet, außer beim kleinen Hobbit. Aber hier sind die Sätze weniger altmodisch geschrieben als beim kleinen Hobbit. Das ist cool.

Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Der 13. Paladin: Ahren (Band 1) von Torsten Weitze, bene Bücher, ISBN: 978-3-947515-71-4, 14,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.