Das Vermächtnis des Erfinders

Das Vermächtnis des Erfinders“ ist ein schönes Buch.

Dies ist das zweite Abenteuer von Timmi Tobbson und seinen Freunden. Das erste Buch habe ich euch schon auf meinem Blog vorgestellt.

In diesem Buch geht es darum, dass drei Kinder einen Zeitungsartikel zu einer Schatzsuche lesen. Die Belohnung ist ein so genanntes Elixier, doch eine böse Bande klaut alle Hinweise und vernichtet alle Orte, an denen etwas zu finden ist. Es kommen nicht die gleichen Bösen in diesem Buch vor, wie in dem ersten Buch, aber sie sind von der gleichen Organisation.

 Zwischendurch gibt es immer ein paar Rätsel, die man selbst lesen kann. Vor jedem Rätsel ist eine Lupe, die anzeigt wie schwer es ist. Eine Lupe bedeutet „normal“, zwei Lupen „schwer“ und drei Lupen „ulimativ“.

Das Buch hat mir gut gefallen. Die Bilder waren schön und die Rätsel waren auch gut.

Besonders gut gefallen haben mir die Rätsel mit einer Lupe, denn dort muss man auf Bildern eine bestimmte Sache suchen. Das war manchmal schwer, aber manchmal auch leicht. Es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht. Je schwieriger die Rätsel waren (also mit zwei oder drei Lupen), desto häufiger musste man einen Spiegel oder sogar einen Spiegel, einen Stift und einen extra Zettel zur Hilfe nehmen. Das war ganz schön knobelig, aber eigentlich habe ich alle Rätsel herausgefunden.

Die Geschichte war sehr spannend.

Das Buch fand ich besser als das erste Abenteuer, denn mir hat erstens das Titelbild besser gefallen und zweitens finde ich auch die Rätsel ein bisschen besser.

Ein illustriertes Timmi Tobbson Abenteuer: Das Vermächtnis des Erfinders von J.I. Wagner, illustriert von J. G. Ratti, h.f.ullmann, ISBN: 978-3-7415-2522-3, 9,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.