Das Geheimnis der Raubritterburg

Das Geheimnis der Raubritterburg“ ist ein spannendes, aber auch ein bisschen lustiges Kinderbuch. In diesem Buch fahren Franzi und Johann in den Sommerferien zu ihrer Oma. Sie freuen sich auf diese Ferien nicht so sehr, aber als sie die Zirkuskinder Pepe und Leo treffen, finden sie die Ferien doch ganz schön.

Der Großvater von den Zwillingen Pepe und Leo ist bei einem Autounfall ins Koma gefallen und ist deswegen im Krankenhaus. Der Zirkus ist nun in Gefahr. Zwei Geldverleiher geben dem Zirkus Geld und wollen es wieder zurück haben, doch der Zirkus hat es noch nicht. Die Geldeintreiber erpressen den Vater von Pepe und Leo. Wenn er ihnen nicht sofort das Geld gibt, werden ihm die Raubtiere weg genommen. Doch da findet der Affe Birbo in der Raubritterburg einen Brief, der auf einen Schatz hinweist. So wird das Leben der vier Kinder sehr spannend und auch gruselig, denn die zwei Geldeintreiber kommen den Kindern auf die Spur.

Die Stellen, an denen der Affe Birbo vorkam, waren immer besonders lustig. Besonders gruselig wurde es, als die Geldeintreiber die Kinder bedroht haben.

Das Titelbild finde ich sehr schön. Es zeigt, das Schloss „Hoher Schwarm“. Innen drin hat das Buch auch ein paar Bilder. Sie sehen ein bisschen spannend aus und passen sehr gut zu der Geschichte.

Das Buch hat mir so gut gefallen, weil ich gruselige Krimis gut finde. Und ich finde es auch schön, dass von einer Schatzsuche erzählt wird und es trotzdem sehr spannend ist, denn bei anderen Büchern, die von einer Schatzsuche erzählen, wird es oft nicht so spannend.

Das Geheimnis der Raubritterburg – Ein Thüringen-Kinderkrimi von Elisabeth Schieferdecker, Biber & Butzemann Verlag, ISBN: 978-3-942428-66-8, 9,95€

Ein Gedanke zu „Das Geheimnis der Raubritterburg

  • 4. September 2019 um 18:29
    Permalink

    Hallo lieber Bücherzwerg,
    ich freue mich sehr, dass dir mein Buch gefällt und du es so nett in deinem Block präsentierst. Vielleicht machst du mit Mama und Papa mal eine Reise nach Saalfeld, dorthin wo die Burgruine Hoher Schwarm steht. Dann kannst du dir den Schauplatz der Geschichte anschauen.
    Weiterhin viel Spaß beim Lesen wünscht dir die Autorin
    Elisabeth Schieferdecker

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.